DR-Logo      Internationaler Verkehr      
Internationale Reisezüge
Internationaler Güterverkehr
Grenzbahnhöfe
Fährhäfen
Berlin (West)
Das Streckennetz der DR besaß durch seine zentrale Lage in Europa eine Schlüsselposition im internationalen Reise- und Güterverkehr. Es war ein wichtiges Bindeglied im Ost-West- und Nord-Süd-Verkehr.
Der internationale Bahnverkehr rollte über 20 Grenzübergänge und 2 Fährverbindungen. 8 Übergänge stellten eine Verbindung zum Streckennetz der DB her. Hinzu kamen die Übergänge von und nach Berlin/West.
Mit etwa 160 internationalen Reisezugverbindungen, die zum Teil besondere Namen trugen und einem umfangreichen Transitgüter-verkehr, davon etwa 120 TEEM-Verbindungen, befand sich das Streckennetz ständig am Rand seiner Kapazitätsgrenze. Zur Erhöhung der Durchlassfähigkeit wurde der mehrgleisige Ausbau sowie die Elektrifizierung der Magistralen ständig vorangetrieben.
Aus strategischen und politischen Gründen wurde die Elektrifizierung von Streckenabschnitten zu Grenzbahnhöfen mit der Bundesbahn aussen vor gelassen.Erst nach dem Mauerfall würden diese Strecken in das Elektrifizierungsprogramm aufgenommen.
Internationaler Fahrplan 1967
Zurück zur Übersicht Deutsche Reichsbahn .
 
Update: 08.11.2003
Streckenläufer 2002 - 2003